Über den Film Katharsis: Nach vier Jahren als Freiwilliger im syrischen Katastrophenschutz kehrt Tarek zu seiner deutschen Familie zurück. Während sein Kollege Arif mit offenen Armen empfangen wird, stellt Tarek fest, dass sich das Leben seiner Frau und seines Sohnes weiterentwickelt hat und seine Anwesenheit inzwischen überflüssig geworden ist.

Oft kommen Filmemacher euphorisch auf einen zu und versprechen einen wunderbaren Film, der auf großen Festivals gezeigt werden soll. Selten ist das so gut durchdacht wie bei diesem Projekt. Beim Film Katharsis war von Anfang an klar, dass das Ziel die Premiere beim Max Ophüls Preis in Saarbrücken ist. Dass wir zwei Wochen vor dem Abgabetermin mit den Dreharbeiten begonnen haben, sollte den Plan nicht ändern. Dieser kleine Film war eine äußerst effiziente und schöne Zusammenarbeit vom ersten Treffen bis zur Postproduktion. Weltpremiere Filmfestival Max Ophüls Preis 2018.

TEAM: Director: Alison Kühn, Producer/Editor: Christian Zipfel, Dialekt Couach; Eman Dwagy.

CAST: Samir Fuchs, Rauand Taleb, Eman Dwagy, Juan Hasan

Festivals: 39. Max Ophüls Preis – Saarlandmedien präsentiert WON: filmreif! Das Bundesfestival junger Film – Gewinner Beste Produktion, GRRL Haus Cinema – official selection, Vorführung in der Film Acting School Cologne, he Short Nights of Berlin im Kino Central Berlin, Shortcutz of Berlin, Ginsheim-Gustavsburg (DE) „3.Burg-Lichtspiele Kurzfilmfestival, Nominierung beim CAMGAROO AWARD , Ruhrfilmfestival, 24. Filmfestival Türkei Deutschland – Wettbewerb Kurzfilm, 3. arc film festival – Wettbewerb, 27. blicke Filmfestival des Ruhrgebiets.